Nachhaltigkeit

Honora Vitam, Caritatem et Coffea – Ehre das Leben, die Liebe und Kaffee

Kaffee ist ein Produkt, das Genuss und Freude bringen soll. Jedoch sollte Genuss nicht zu Lasten anderer oder der Umwelt gehen, denn es gibt mehr zu achten als die individuelle Bedürfnisbefriedigung. Für uns stehen trotz wirtschaftlicher Interessen Menschen und Umwelt im Mittelpunkt unseres Handelns.

Was ist also Nachhaltigkeit? Nachhaltigkeit bedeutet für uns nicht, Gewinne zu erwirtschaften, die wir dann für Umwelt- oder Sozialprojekte spenden, sondern bereits von Beginn an umwelt- und sozialverträglich zu wirtschaften.

Nachhaltigkeit und Handel

Kaffee ist per se kein regionales Produkt. Aus ökologischer Sicht bliebe als Konsequenz nur der Verzicht. Ein radikaler Verzicht vernachlässigt aber den Umstand, dass vom Kaffeeanbau viele Menschen leben, die sonst keine weiteren Einnahmen erzielen. Und wer kann oder will auf Kaffee, dieses wunderbare Geschenk der Natur, verzichten?! 

Wir beziehen unseren Rohkaffee über uns persönlich bekannte Rohkaffeehändler, die selbst den Anspruch haben, Kaffee fair, ökologisch sozial und direkt zu handeln. Sie haben einen direkten, persönlichen Bezug zu den Produzenten, kennen deren Projekte und Anbaumethoden und haben sich oftmals schon vor Ort einen Eindruck über die Verhältnisse verschafft.

Bei der Auswahl unserer Kaffees achten wir darauf, dass die Ernten überwiegend von Kleinerzeugern stammen, die auch ohne Zertifizierung einen nachhaltigen Anbau betreiben. Damit unterstützen wir genossenschaftliche, kleinbäuerliche Strukturen und gerechtere Handelsbedingungen. 

Unabhängig von der Wahl der Produzenten machen wir bei der Qualität unserer Rohkaffees keine Abstriche. Deshalb kommen Einkaufspreise zustande, die deutlich über dem Weltmarktniveau und auch über dem von FairTrade liegen. Selbst wenn wir mehr Kaffee einkaufen würden, der Preis pro Kilo würde sich trotzdem nur marginal reduzieren, weil die Kleinproduzenten von der Ernte leben.  Qualität, Handwerk und Handel auf Augenhöhe haben eben ihren Preis.

Nachhaltigkeit beim Kaffeeanbau bedeutet für uns auch die ökologische Bewirtschaftung der Kaffeeanbauflächen, damit diese auch kommenden Generationen erhalten bleiben. Raubbau und kurzfristiger, maximaler Ertrag geht zu Lasten der Bodenqualität und gefährdet eine langfristige Nutzung dieser Flächen.

Unser Rohkaffee muss nicht „hip, elitär oder fancy“ sein. Er muss sorgsam angebaut, geerntet und verarbeitet werden. So entstehen hochwertige und richtig leckere Kaffees, die uns in der Tasse viel Freude bereiten.

Nachhaltigkeit und Umweltschutz

Recycling/Upcycling

Wir leben auf einem ehemals landwirtschaftlich genutzten Hof mit vielen noch ungenutzten Flächen. Bei den Baumaßnahmen zum Aufbau unserer Rösterei haben wir alte oder vorhandene Baustoffe wiederverwendet, z. B. Lehmputz aus unserem Bestand. Die wundervollen Bodenfliesen in der Rösterei haben wir vor dem Abriss einer alten Hofstelle in Denstorf gesichert. Unsere Fenster-/Türenelemente der Rösterei stammen aus dem ebenfalls abgerissenen alten Dorfkrug in Denstorf. Für unser Mobiliar haben wir in weiten Teilen alten Dingen ein neues Leben gegeben.

Verpackung und Müllvermeidung

Grundsätzlich hat die Natur die beste „Verpackung“. Zum Schutz der Kaffeebohnen vor Umwelteinflüssen sind unsere Umverpackungen deshalb auf das jeweils Notwendigste reduziert. Wir bieten unseren Kaffee in der Rösterei

  • unverpackt
  • in Papiertüten und
  • in aluminiumfreien Aromatüten an.

Beim Einkauf in unserer Rösterei füllen wir den Kaffee gern in mitgebrachte Behälter. Größere Gebinde ab 2 Kilo z. B. für Cafés, Büros oder Praxen liefern wir in Pfandeimern unverpackt. Schlichte Papiertüten sind völlig ausreichend, wenn der Kaffee zu Hause schnell ins Lieblingsgefäß umgefüllt oder schnell verbraucht wird.

Unsere Etiketten werden in einer nachhaltigen Druckerei in Niedersachsen ausschließlich auf Recyclingpapier, mineralölfrei mit Bio-Farben und klimaneutral durch CO2-Ausgleich gedruckt. 

Wir kleben die Etiketten bewusst nicht auf die Aromatüte, sondern tackern sie klammerfrei. Damit möchten wir weitere Verbundstoffe vermeiden und die Mülltrennung erleichtern. Beim Rösterei-Verkauf versehen wir die Verpackungen auch oft nur mit einem Stempel, wenn das gewünscht ist. Um die gesetzlichen Vorgaben einzuhalten, gibt es den Kaffee in unseren Verkaufsstellen nur in Aromatüten und etikettiert.

Grundsätzlich verstehen wir uns als regionale Rösterei. Wenn unser Kaffee auch außerhalb der Region gewünscht ist, verschicken wir ihn natürlich auch. Wir verwenden dafür möglichst die Kartons wieder, in denen uns z. B. Tüten oder Etiketten geliefert werden und verpacken die Bestellungen in diesen bereits produzierten Kartons. Das reduziert unnötige Müllberge.

Wir sind sicher nicht perfekt, aber wir bemühen uns, unseren ökologischen Fußabdruck für die folgenden Generationen zu minimieren.

Vorbeikommen!

Nicht immer geöffnet, aber gerne für Sie/euch erreichbar

Bestellungen nehmen wir gern per E-Mail oder Nachricht entgegen.  

 Öffnungszeiten

Donnerstags von 16:00 bis 18.00 Uhr.

Zusätzlich jeden 1. Samstag im Monat von 10.00 bis 16.00 Uhr. Und den Freitag davor von 15.00 bis 18.00 Uhr.

 

Kontakt

Telefon

(0176) 72783186

E-Mail

info@katermann.de

Adresse

Hindenburgstraße 15, 38159 Vechelde

FOLGT UNS AUF INSTAGRAM!